Ballonturm Ballondeko Paw Patrol Girls

Wie baue ich einen Ballonturm?

Ballonturm 1. Geburtstag

  

Mit unseren DIY Ballontürmen habt ihr die Möglichkeit, große Folienballons auch ganz ohne Helium in Szene setzen zu können. Das Geburtstagskind wird garantiert Augen machen!

 

 

 

 

Für einen Ballonturm werden zuerst die Ballons aufgepustet. Dabei nimmst du dir 2 aufgepustete Ballons und verknotest die Ballonenden zum Verschließen direkt miteinander. So musst du nicht jeden Ballon einzeln bearbeiten. Achte darauf, dass die Ballons alle die gleiche Größe besitzen. Wichtig ist auch, dass die Ballons nicht zu stramm aufgepustet sind, sonst platzen sie vielleicht. Danach kannst du immer 2x2 Ballons ineinander verdrehen, sodass eine Ballonblume aus 4 Ballons entsteht.

 

      Anleitung Ballonturm 

 

    An der ersten Ballonblume wird nun eine Schnur festgebunden. Setze die 2. Ballonblume schräg versetzt auf die erste Ballonblume. Die Ballons sitzen nun etwas besser und fester ineinander.


    Mit der Schnur zwei oder drei Ballons immer in der Mitte über Kreuz umwickeln und strammziehen. So sitzen die Ballonblumen fest aufeinander. Mit der dritten Ballonblume genauso verfahren. Danach machst du über der obersten Ballonblume einen Knoten, damit nicht alle Ballons verrutschen.

     

    Nun kannst du den Zahlenballon mit Luft aufgeblasen und ihn auf den Ballonturm setzen. Mit der Schnur kannst du ihn durch die Ösen am Folienballon befestigen. Bitte nicht zu stramm ziehen, sonst könnte Lasche am Folienballon zerreißen. Sind Mini Folienballons mit dabei, einfach aufpusten und mit doppelseitigem Klebeband an den anderen Ballons befestigen.


    Wenn du Lust hast, kannst du den Turm jetzt noch gern mit kleinen passenden Folienballons bekleben oder Trockenblumen hineinstecken…

     Ballonturm Beispiel

     

    Viel Spaß beim Nachmachen!

    Zurück zum Blog

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.